PRODUKTION


WISSEN, VERSTÄNDNIS, GEFÜHL, AUSSTATTUNG UND ERFAHRUNG.

 

Das sind die Voraussetzungen um Honig zu Honigwein veredeln zu können. Ich möchte Ihnen nicht nur Honigwein anbieten - ich möchte Ihnen auch zeigen wie dieser von mir erzeugt wird.


DER PRODUKTIONSABLAUF

HONIG UND WASSER

HONIG UND WASSER

Erlesener Blütenhonig und Wasser sind die Grundlage für den klassischen Honigwein.
NACHSÜSSEN

NACHSÜSSEN

Bei Bedarf wird mit Honig bester Qualität nachgesüßt - so erhält der Met seinen harmonischen Charakter.
HEFE

HEFE

Hefenährstoffe und eine gärkräftige Reinzuchthefe werden eingerührt - sie garantieren eine zügige und reintönige Gärung.
KLÄREN UND FILTRIEREN

KLÄREN UND FILTRIEREN

Bevor eine längere Reifelagerung stattfindet wird der Met geklärt und filtriert. So erhält der Honigwein seine Klarheit.
GÄRUNG

GÄRUNG

Bei 18 - 20 Grad Celsius entwickelt sich aus dem Zuckerspektrum des Honigs der Alkoholgehalt, der als Rückgrad und als Aromaträger dient.
ABFÜLLEN

ABFÜLLEN

Eine produktschonende Flaschenfüllung bewahrt die hohe Qualität und garantiert die lange Haltbarkeit in der Flasche.
TRENNUNG

TRENNUNG

Nach beendeter Gärung erfolgt die Trennung der Hefe vom Met.